Wenn du nicht nass werden willst, gehe nicht zum Wasser (argonisches Sprichwort)

Wenn ihr ein Problem damit habt das Zeitliche zu segnen - spielt kein PvP.

(Wir spielen gemeinsam mit den Gilden "Ritter vom Nie", und Rakhana, für den Ebenherzpakt auf der Kampagne Vivec .)
Dass euer Charakter hin und wieder den Löffel abgibt und in Cyro´s staubigen Boden beißt, wird passieren! Das ist eine Tatsache an der ihr nichts ändern könnt, egal wie gut ihr spielt und wie toll eure Ausrüstung ist.

1. Folge der Krone.
Das ist eine der wichtigsten Regeln, ganz egal ob wir als Gruppe in Cyrodiil, oder in der Kaiserstadt unterwegs sind: Es folgen immer alle dem Spieler mit Krone.
 

2. Bereitet euch vor.
  a) Checkt ob ihr passendes Buffood dabei habt.
  b) Sind die benötigten Tränke in ausreichender Menge vorhanden?
  c) Habt ihr alles was für eine Belagerung in Cyrodiil benötigt wird dabei??
  ( Steintribok um Mauern einzureißen, Feuerballisten und Feuertribok,  sowie Ölkatapulte und Fleischsackkatapulte um sie auf Spieler abzufeuern. Flammendes Öl um Zugänge zu einer Festung zu verteidigen, Steine um Mauern zu reparieren und Holz um Türen wieder herzustellen… )

3. Wartet auf die anderen.
Wenn ihr im PvP Ziele erreichen wollt, so funktioniert das nur, wenn wir als Team funktionieren; macht bitte keine Alleingänge, bleibt zusammen und vor allem, folgt immer der Krone!
 
4. Passt eure Ausrüstung an.
Es ist ein Unterschied ob ihr PVE oder PVP spielt -> das macht sich sowohl in den zu benutzenden Fähigkeiten, als auch in der Ausrüstung bemerkbar.
Stellt euch im Laufe der Zeit eine Ausrüstung für das PvP zusammen.
Wichtig sind hierbei die folgenden Dinge:

a) Mindestens zwei Rüstungsteile mit dem Undurchdringlich Trait -> Das erhöht eure Wiederstandsfähigkeit gegen kritische Treffer enorm und ist eigentlich fast schon ein Muss im PvP. Andernfalls seit ihr in der Regel nur Punkte auf Beinen, die sich die Gegner dankend abholen.

b) Waffen mit dem Trait geschärft ->
Das erhöht eure Rüstungsdurchdringung und ermöglicht es euch den Gegnern Schaden zuzufügen.
So schön ein hoher krit Wert auch sein mag, in der Regel ist er in Cyrodiil zweitrangig.
In euren Kampflogs könnt ihr eigentlich sehr schön sehen was hier passiert.
Ein Beispiel -> Ihr springt als Nachtklinge euren Gegner aus dem Hinterhalt an  Bang-> Krit 18 K -> Nochmal eine zweite Fertigkeit hinterher - Bang wieder 10 K… der muss doch liegen… Habt ihr gedacht…
Der Lebensbalken hat sich kaum bewegt und ehe ihr euch von der Überraschung erholt habt, liegt ihr mit dem Gesicht nach unten im Staub und fragt euch was eigentlich schief gelaufen ist …

Werft ihr einen Blick in die Damage Logs, seht ihr das ihr zwar einen kritischen Treffer mit 18 K gelandet habt… aber davon sind nur 1,5 K tatsächlich als Schaden bei eurem Gegner angekommen… Der Rest ist in der Rüstung und den hohen Widerständen,  die viele der auf PVP optimierten Charaktere haben, verpufft…
Gerade Drachenritter und Templer sind Charaktere, die neben einem beeindruckenden Arsenal an Fähigkeiten auch noch 5 Teile Schwere, undurchdringlich geklöppelte Rüstung tragen, den größten Teil der Championpunkte auch noch in Wiederstände investiert haben und dann beinahe unbezwingbar erscheinen… Man kann nicht selten beobachten, dass ein Templer oder Drachenritter, aber auch Zauberer und Nachtklingen von teilweise drei, vier oder sogar fünf Gegnern beharkt werden, und der Lebensbalken sich kaum bewegt.
 
5. Die Allianzfertigkeiten
Die Fertigkeiten in der Allianzlinie haben in Cyro durchaus ihren Sinn, gerade die im Unterstützungsbaum können eurem Heiler das Leben enorm vereinfachen, denn auch der beste Heiler kann nicht überall zur gleichen Zeit sein. Bitte werft mal einen Blick darauf und investiert hier Punkte.
a) Belagerungsschild und Läuterung können bei einer Belagerung nicht nur euch, sondern auch eure Kameraden am Leben halten, von der Barriere zur richtigen Zeit ganz zu schweigen.
b) Im Sturmangriffbaum sind Läuterung und die Krähenfüße ebenfalls sehr zu empfehlen.
 
6. Schützt euren Heiler.
Im Gefecht steht euer Heiler an eurer Seite und hält euch am Leben – das geht aber auf Kosten seiner Verteidigungsfähigkeit! Er entfernt Vergiftungen, Verkrüppelungs- und Blutungsschaden den ihr meistens gar nicht mitbekommt.
Er kann Kaltfeuer entfernen und Stuns aufheben; da er all dies macht, ist im Grunde auf seiner Leiste kein Platz für offensive Fähigkeiten. Leider merken auch die Gegner recht schnell wenn ihr gut geheilt werdet, und suchen nach der Quelle dieses Umstandes… Damit wird euer Heiler in der Regel sehr schnell Ziel Nummer Eins – wenn er fällt ist es für eure Gegner ein Leichtes euch auch in die Knie zu zwingen… Schützt euren Heiler wann immer ihr könnt!!

7. Ziele Fokussen
In vielen Fällen gibt der Spieler mit der Krone Ziele vor – diese sollten ASAP von den Schadensklassen aufs Korn genommen werden. Wenn die Ansage kommt ist dieses Ziel unser Target 1. Das klappt nicht immer- aber mitunter kann es schon hilfreich sein einfach die Augen aufzuhalten. Wenn ihr die Ansage hört und seht das bereits drei Kameraden sich auf ein Ziel stürzen- ran da!! Meist habt ihr keine Zeit auf die Namen zu achten, aber wenn ihr nen Templer Beam oder Pfeile bei einem Gegner einschlagen seht-> geht mit drauf, mit allem was ihr habt. Es bringt nichts oder nur wenig, wenn ein jeder ein anderes Ziel angreift. So werden die Gegner zu langsam dezimiert, der Heiler hat länger zu tun und unser aller Ressourcen verbrauchen sich zu schnell. Nützlich ist hierbei die Gegner mittels der Tabulator Taste anzuwählen, habt ihr sie mittels der Tab Taste erfasst, seht ihr sie sogar wenn sie hinter Mauern und Bäumen in Deckung gegangen sind.

 

8. Stunnen/Fearen
Da steht ihr mitten im dicksten Getümmel habt gerade einen Gegner aufs Korn genommen und setzt zum Todesstoß an-> RUMMS… Nichts geht mehr und ´ne Sekunde später habt ihr wieder mal Cyrodiils Grasnarben in der Großansicht… Kein Deff konnte gezündet werden, Ausbrechen hat irgendwie auch nicht funktioniert, bestimmt wieder  diese blöden Cheater und Makro Benutzer…Stimmt nicht!!
Werft bei diesen Gelegenheiten doch mal einen Blick in den Todesrückblick (überhaupt ist das sehr zu empfehlen- ihr könnt daraus eine ganze Menge lernen wenn ihr das Regelmäßig macht!!)
Wenn ihr nämlich genau hinseht stellt ihr Folgendes fest:
Da gab es zuerst die Drachenklauen vom Drachenritter (Stun)->
gefolgt von einem Tödlichem Pfeil aus dem Hinterhalt (auch ein kurzer Stun), dann hat euch ein Mage ein (übrigens nicht blockbares!)  Einhüllen(4,5 sek Stun Zeitschaden) verpasst,
gepaart mit einem Daedrischen Fluch der nach 6 Sekunden Schaden raussemmelt.
Als Dreingabe gab es von dem Bogey der euch den Tödlichen Pfeil aus dem Hinterhalt verpasst hat dann noch ne Gifinjektion  als Finnisher …
Wenn ´s noch angezeigt würde hättet ihr vermutlich hier noch einen Fear und eine Kristallscherbe sehen können die euch den Rest geben sofern ihr nach den ersten Fähigkeiten noch steht… Das waren Kontrollfähigkeiten von drei Spielern nacheinander runtergespielt, die euch komplett für mehrere Sekunden lahmgelegt und obendrein gefinnisht haben!!

So gut wie jede Klasse hat die eine oder andere Stun oder Fear Fähigkeit zur Verfügung. Gerade bei hartnäckigen Gegnern kann es immens hilfreich sein, wenn ihr die unterschiedlichen Fähigkeiten nacheinander auf den Kerl semmelt- wichtig hierbei ist zu wissen das ein Gegner für bis zu 6 Sekunden Immunität gegen bestimmte Fähigkeiten  bekommt, nachdem ihr sie draufgehauen habt- es bringt also nichts wenn ihr, nachdem ihr z.B. den Nachtklingen typischen Fear auf einen Gegner  gehauen habt, das sofort nochmal zu tun. Besser wäre es also, wenn ihr nach dem Fear eine Schadensfähigkeit raushaut und den nächsten Stun dann z.B. ein Mage Templer, wiederum gefolgt von einer Schadensfähigkeit einsetzen würde.

9. Richtungsangaben
Wir alle kennen das: Wir haben gerade eine Front vor Bleicherswacht gebildet und Belagerungsgeräte aufgebaut… die ersten Steine prasseln an die Mauer des Außenpostens… gleich ist es soweit und wir können stürmen… da ertönt plötzlich ein aufgeregter Ruf „ Blaue, hier hinter den Felsen bei den Bäumen kommen Blaue…“. Schnell seht ihr euch um… leider gibt es hier viele Felsen, jede Menge Bäume und überhaupt…
Das letzte was ihr seht ist ein sehr groß werdender Drachenritter mit blauem Schild über seinem Kopf der wie auf Engelsschwingen auf euch runterscheppert und euch ins Jenseits befördert…


Um solche Verwirrungen zu vermeiden -> gewöhnt euch an den spieleigenen Kompass für Richtungsangaben zu benutzen –  der ist am oberen Rand immer eingeblendet und zeigt euch Norden, Süden, Westen oder Osten an. Das ist nicht sehr genau aber immer noch deutlich genauer als so Angaben wie… „da hinter der Tür“, „hier bei den Felsen“ oder der Cyroweit berühmte Klassiker, „bei mir“.

10. Immer diese Abkürzungen
Da seid ihr in Cyro unterwegs um wieder mal ein paar Bananen und Schlümpfe ihrem wohlverdienten, natürlich unaussprechlich schrecklichem, Schicksal zuzuführen; da kommt plötzlich der Hilferuf im Chat „ AD inc BRK Lumber“…  hmmm… was zum Geier… Rembrandt, Donnerstag… ja neee,  is klaaar NÄÄ?!
Nehmen wir das Ganze mal auseinander:
a) AD- steht für Aldmeri Dominion, DC- Daggerfall Convenient
b) inc- steht für  incoming , bedeutet so viel wie ankommend, rückt vor etc.
c) BRK – steht für Blue Road Keep. Das ist die englische Bezeichnung für Burg Blauweg.
Denkt dran das auch viele Spieler aus Spanien, Russland, Slowenien etc. unterwegs sind - deshalb haben sich die englischen Bezeichnungen eingebürgert.  Immens hilfreich ist hier am Anfang das AddOn English POI & Keep Names, das ermöglicht neben der deutschen auch die englischen Namen auf der Karte anzuzeigen.
d) Lumber -> steht für Holz und bedeutet ganz einfach das die Sägemühle angegriffen wird. (Farm -> steht für den Bauernhofe, Mine-> steht für die Mine)
e) bei Siege handelt es sich um Belagerungswaffen
f) ua bedeutet under attack (wird angegiffen)
g) us bedeutet under siege (wird belagert)
11. Allianzränge in Cyrodil
Es muss nicht unbedingt etwas heißen, aber mitunter sagt der Allianzrang eures Gegners durchaus etwas über seinem Können in der Schlacht aus. Da die Frage immer  wieder aufkommt, findet ihr bei einem Klick auf den Link eine Auflistung der Allianzränge.
       Die Allianzränge
Zum Seitenanfang